Sat, Feb 15 | Albert-Einstein-Gymnasium

Duo Nadège Rochat & Rafael Aguirre

Kartenreservierung erfolgreich

Zeit & Ort

Feb 15, 2020, 7:30 PM
Albert-Einstein-Gymnasium, Schaftrift 1, 21244 Buchholz in der Nordheide, Deutschland

Über die Veranstaltung

Programm

Manuel de Falla (1876–1946) - Siete Canciones Populares Españolas

El Paño Moruno – Seguidilla murciana – Asturiana – Jota – Nana – Canción – Polo (13’)

Francisco Tárrega (1852-1909)

Gran Jota (8’ – guitar solo)

Raffaele Bellafronte (*1961)

Suite no. 1 (19’)

Pause

Édith Piaf (1915–1963) / Hubert Giraud (1920-2016)

Sous le ciel de Paris (3’30)

Carlos Gardel (1890–1935)

Tomo y obligo (2’30)

Astor Piazzolla (1921–1992)

Che, tango, che (3’)

Federico García Lorca (1898–1936)

8 Canciones Antiguas Españolas (17’30)

Manuel de Falla (1876–1946)

La vida breve: Spanish Dance No.1 (3’30)

Über die Musiker

  • Nadège Rochat - Cello
  • Rafael Aguirre - Gitarre

Nadège Rochat ist eine besondere, ausdrucksstarke Stimme unter den jungen Cellisten. Neben ihrem breiten musikalischen Interesse für das barocke, klassische und romantische Repertoire, fühlt sie sich von vergessenen Komponisten, Weltmusik und zeitgenössischen Kompositionen angezogen. Im Alter von vier Jahren fing sie an, Cello zu spielen, studierte zunächst in Genf, später bei Maria Kliegel in Köln. Sie nahm u.a. an Meisterkursen bei Heinrich Schiff und Anner Bylsma teil und absolvierte ihr Studium bei Robert Cohen an der Royal Academy of Music, wo sie jetzt selber unterrichtet. Sie hat mehrere erste Preise bei schweizerischen, deutschen und englischen Wettbewerben gewonnen, u.a. zweimal den Schweizer SUISA Preis für die Interpretation zeitgenössischer Musik. Sie gastierte bereits in der Tonhalle Zürich, im Musikverein Wien, im Konzerthaus Berlin, in der Carnegie Hall New York, im Mariinsky Theater St. Petersburg, im Beethoven Haus Bonn, im Konzerthaus Dortmund, im KKL Luzern und in der Victoria Hall Genf. Als Solistin stand sie mit Orchestern wie dem Royal National Scottish Orchestra, dem BBC Concert Orchestra, der Staatskapelle Weimar, den Dortmunder Philharmonikern u.v.a. auf der Bühne. Ihre letzte, von der Presse gefeierte CD “Cello Abbey” (2017), nahm sie mit der Staatskapelle Weimar unter Paul Meyer auf mit Cellokonzerten von Edward Elgar und William Walton sowie eine Uraufführung der irischen Komponistin Ina Boyle. Nadège Rochat spielt das Amati/Stradivari “Ex-Vatican” Cello, eine Leihgabe der Academia de Arte de Florencia.

Rafael Aguirre, 1984 in Malaga (Spanien) geboren, ist einer der gefragtesten Gitarristen unserer Zeit, der für sein tiefes Musikverständnis, blendende Virtuosität und immens breit gefächertes Repertoire geschätzt wird. Mit dreizehn ersten Preisen in den wichtigsten internationalen Wettbewerben - mehr als jeder andere spanische Gitarrist seiner Generation - wird Rafael Aguirre von der Fachkritik mit großem Beifall und Anerkennung bedacht und vom Publikum gefeiert. Dazu zählen Auftritte bei Wettbewerben wie Francisco Tarrega, Infanta Cristina, Alhambra sowie Hubert Käppel. Als erster und einziger Gitarrist gewann er den Schmolz & Bickenbach Wettbewerb für alle Instrumente. Zu Höhepunkten vergangener Saisons gehören Solokonzerte in führenden Konzerthäusern wie der Carnegie Hall New York, dem Konzerthaus Wien, der Tchaikovsky Hall Moskau und der Tonhalle Düsseldorf. Er arbeitete mit Orchestern wie das Málaga Philharmonic Orchestra, Extremadura Symphony Orchestra, Neue Philharmonie Westfalen und dem Syrian National Orchestra zusammen. Seine sechs CD-Einspielungen erfuhren höchste internationale Anerkennung (Nominierung für Latin Grammy Award) und wurden von BBC, dem Bayerischen Rundfunk, MDR, Radio Nacional de España und The new Classical FM (Toronto) ausgestrahlt.

Kartenreservierung erfolgreich

Diese Veranstaltung teilen

© 2020 Kammermusik in Buchholz e.V. (KIB)